Homöosiniatrie

„Kügelchen trifft Nadel“

Hier haben sich zwei erfolgreiche Einzelkämpfer zusammen getan um zu neuen Horizonten zu eilen.

Bei der Homöosiniatrie werden homöopathische Einzel- oder Komplexmittel mit einer sehr feinen Nadel an Akupunkturpunkten eingespritzt. Die injizierten Mittel stimulieren den Akupunkturpunkt und entfalten dabei ihre eigene Wirkung.

Das Behandlungsspektrum ist umfassend und reicht von akuten zu chronischen und von körperlichen zu psychischen Diagnosen.

Klassische Anwendungsgebiete sind zum Beispiel:

  • Schmerzen der Gelenke
  • Allergiebehandlung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Entspannungsbehandlung
  • Körper-Geist-Seele Balance
  • Ängste wie Prüfungs- oder Flugangst

Die homöosiniatrische Behandlung wird kurmäßig über 4 bis 6 Wochen durchgeführt. Sie kann alleine angewandt werden oder in Kombination mit anderen Behandlungen.

Die Kombination der Therapieformen Akupunktur und Homöopathie erzielt eine Wirkung über die jeweilige Einzelwirkung hinaus. Die Stimulation des Akupunkturpunktes hält bis zu 48 Stunden an. In dieser Zeit wird das Mittel langsam an das Gewebe abgegeben.

Der Begriff Homöosiniatrie wurde geprägt durch den Franzosen Roger de la Fuye. Er lebte von 1890 bis 1961 und hat die französische Akupunkturbewegung gegründet.

Weitere Informationen über Homöosiniatrie können Sie auf der Seite des BDH (Bund deutscher Heilpraktiker) erhalten.

In meiner Praxis verwende ich gerne Komplexmittel und habe gute Erfahrungen mit den Mitteln von Sanorell Pharma und Loges gemacht.

Akupunktur

Akupunktur löst Blockaden und gibt neue Impulse. So werden die Selbstheilungskräfte angeregt und die zu Grunde liegenden Ursachen behandelt. Das ermöglicht eine nachhaltige Besserung und Wohlbefinden.

Homöopathie

Die Homöopathie verwendet pflanzliches, mineralisches und tierische Wirkstoffe in potenzierter Form. Die Auswahl der Mittel erfolgt in enger Abstimmung mit den Persönlichkeitsmerkmalen des Patienten.

Wünschen Sie einen Termin oder haben Sie Fragen?

Rufen Sie an unter
0711 88240953
oder klicken Sie hier

Alle Behandlungen werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) bzw. nach Stundensatz (80 € pro Stunde) abgerechnet.  Es ist möglich, dass Ihre private Krankenkasse/Zusatzkasse nicht den vollen Rechnungsbetrag erstattet.

Bitte informieren Sie sich über die Erstattungssätze ihrer Versicherung oder Zusatzversicherung in ihrem persönlichen Tarif.