Moxa

Neue Energie durch Moxibustion!

Bei der Moxibustion bekommen Sie zu kleinen Kegeln oder zu Zigarren gedrehtes Beifußkraut über Akupunkturpunkten oder den betroffenen Bereichen abgebrannt. So können Sie bei Kältezuständen oder Schwäche durch Moxa wohltuende Energie tief im Körper spüren.

Die Moxibustion, auch Moxa-Therapie genannt, gehört seit Alters her zur Traditionellen Chinesischen Medizin und ist im ganzen asiatischen Raum als Behandlungsmethode verbreitet. Angewendet wird sie zum Beispiel bei

  • Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen
  • Atemwegserkrankungen
  • Erschöpfungszuständen
  • Erkrankungen des Magen-Darm Trakts
  • Rezidivierenden Entzündungen der Blase

Durch die Moxibustion entsteht eine tiefgehende Wärme und die Durchblutung im behandelten Bereich wird angeregt. Bei Kälteerkrankungen und Verspannungen spüren Sie schnell wohltuende Linderung.

Die Moxibustion wirkt über die Erwärmung der behandelten Zonen hinaus allgemein stärkend. Sie tanken neue Energie. Zudem wird der Lymphfluss angeregt, so das die Behandlung auch einen ausleitenden Aspekt besitzt. Der Stoffwechsel kommt in Fahrt, die Zelle kann sich regenerieren.

Moxa kann perfekt mit der Akupunktur kombiniert werden. Dabei bekommen Sie Moxahütchen auf die zuvor in einen zu stärkenden Akupunkturpunkt gestochene Akupunkturnadel. Die durch das abbrennende Moxa einströmende Energie kommt genau da an, wo sie benötigt wird!

Informationen über die Moxibustion und eine weitreichende Indikationsliste können sie auch auf der Seite des BDH (Bund deutscher Heilpraktiker) erhalten.

Wünschen Sie einen Termin oder haben Sie Fragen?

Rufen Sie an unter
0711 88240953
oder klicken Sie hier

Alle Behandlungen werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) bzw. nach Stundensatz (75€ pro Stunde) abgerechnet.  Es ist möglich, dass Ihre private Krankenkasse/Zusatzkasse nicht den vollen Rechnungsbetrag erstattet.

Bitte informieren Sie sich über die Erstattungssätze ihrer Versicherung oder Zusatzversicherung in ihrem persönlichen Tarif.